Fragen.

  • Das Anwerben von Mitarbeitern - Wie gestaltet man die Stellenanzeige?
  • Wie umfangreich sollte der Arbeitsvertrag gestaltet werden?
  • Wie endet ein befristeter Vertrag? Kann er gekündigt werden?
  • Was ist der Unterschied zwischen einer kalendermäßigen Befristung oder einer Zweckbefristung?
  • Was kann abgemahnt werden und welchen Inhalt müssen Abmahnungen haben?
  • Was ist beim Abschluss von Aufhebungsverträgen zu beachten?
  • Was tun bei außerordentlicher Kündigung?
  • Was tun bei ordentlicher Kündigung?
  • Wann bietet sich eine gütliche Einigung im Kündigungsschutzprozess an?
  • Wie berechnet sich die Abfindung in der Praxis?

Vorgehen.

Von der Begründung des Arbeitsverhältnisses bis hin
zu seiner Beendigung bietet das Arbeitsrecht zahlreiche „Stolpersteine“. In einem Umfeld gegenseitiger Abhängigkeit gilt es, das empfindliche Gleichgewicht zwischen Mensch und Unternehmen bzw. Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu wahren.

Streitigkeiten rund um einen Arbeitsplatz sind für beide Seiten unangenehm, da sie in der Regel die Betroffenen auch emotional berühren und sogar die Existenz gefährden können.

In Zeiten schlechter wirtschaftlicher Konjunktur wird
im Arbeitsleben um nichts so heftig gekämpft wie um
den Bestand des Arbeitsplatzes. Hingegen sind in Zeiten
guter Konjunktur die Arbeitsbedingungen möglichst ausgewogen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu gestalten.

Jeder, der sich bereits mit dem Arbeitsrecht auseinander-
gesetzt hat, weiß, wie problematisch dies im Einzelfall sein kann. Bei Fragen, wenden Sie sich gerne an uns.


Kosten.

Die Gebühren der anwaltlichen Tätigkeit richten sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Dieses schreibt fest, wie ein Honorar abzurechnen ist. Bei Bedarf kann auch eine, vom RVG unabhängige, Honorarvereinbarung vereinbart werden.

Die im Einzelfall zu erwartenden Kosten erläutern wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.